Samstag, 23. August 2014

Spinnereien - mal nur für mich :-)

Ich wollte euch doch endlich mal zeigen, was ich so spinne, wenn ich mal nicht gerade färbe oder meinem Hauptberuf nachgehe. Witzig ist ja, dass es noch mehr Spaß macht, nicht die eigenen Fasern zu verspinnen, sondern sich selbst die Handarbeit anderer zu gönnen.

Kammzug vom Mondschaf mit BFL, Seide und Kaschmir
Auf dem Festival in Köln musste ich dieses gute Stück vom Mondschaf einpacken :-). Es ist eine andere Technik des Färbens als meine und sieht auch einfach ganz anders aus, daher war es eine riesen Freude, diese wundervoll weiche und edele Qualität zu verspinnen.

Wenn man für sich selbst spinnt, ist das auch ein ganz anderes Gefühl. Ich hatte viel mehr Ruhe, keinen Zeitdruck eben :-) und habe 5 Tage lang gesponnen und verzwirnt.


Heraus kam ein schönes dünnes Garn mit 414m Länge. Ich überlege immer noch hin und her, ob es ein Tuch werden wird oder ob ich sicher gehe und doch lieber etwas kleineres versuche. Die Sorge, der Faden könnte zu früh enden besteht ja immer, wenn man versucht, mit einem Kammzug hinzukommen.

Naja, ich bin gespannt und zeige euch dann natürlich das Ergebnis.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen