Mittwoch, 29. Juni 2016

Ouesaant Rohwolle und die zugehörigen Knuddelschafe

Hallo ihr Lieben!

Ich möchte euch von einer Schafrasse des Kalender erzählen und meinen Erlebnissen beim Abholen der Wolle. Da diese Schafrasse schon letztes Jahr im Adventskalender enthalten war und ihr sie euch erneut gewünscht habt, nehme ich nicht zu viel vorweg. Es ist ja sozusagen kein Geheimnis mehr.

Ich war letzten Donnertag bei Martina und ihrem Eulenhof in Wuppertal und habe eine ganze “Herde” Ouessant Wolle mitgebracht. Ich durfte beim zweiten Tag Scheren zusehen und es war richtig, richtig cool!

Zuerst durfte ich die Böcke, die in der Scheune auf’s Scheren warteten, begrüßen. Ihr kennt das Geräusch, das Mädchen machen, wenn sie ein Katzenbaby sehen, ja? Gott, die haben meine Finger abgenuckelt, sooooo süß!!!





Die Männer stehen einzeln auf einer entfernteren Weide. Nur einer der Jungs darf bei den Mädchen sein, ein hartes Leben… Deshalb waren sie alle ziemlich aufgeregt, sie konnten ja die süßen Mädchen riechen aber durften nicht zu ihnen. Trotzdem mussten sie ihr Testosteron voll ausleben und sind durchweg aufgeritten (Mann auf Mann - als Dominanzgeste versteht sich).

Dann sind wir zur Weide der Mädchen, damit ich die auch wieder sehen darf. Die waren schon geschoren worden bis auf drei, die sich nicht einfangen ließen am ersten Tag. Die Mädchen sind fast halb so groß wie die Jungs, dabei sind die ja schon winzig.

Ich also meine Kamera gezückt und gezoomt auf volle Pulle, da sagt Martina “Moment, ich rufe sie.” Sie ruft “Schaaaaaaafeeeeee” und siehe da, die ganze Herde setzt sich in Bewegung und galloppiert zu uns, ganz ohne Belohnung! Wenn ich meine Katzen rufe, dann lachen die sich nur ins Pfötchen. Ergo: Ouessants sind nicht nur suuuper schnuffig, sondern auch extrem cool und schlau :-D.





Nackig sehen die irgendwie viel größer aus, aber genauso hübsch. Doch ich habe noch Fotos gemacht von einem der Mädchen, die nachträglich dann noch geschoren wurde. Ist die nicht Zucker? Sie ließ sich auch streicheln :-).

 
Die Scherer kamen dieses Mal zu zweit und sie haben für Ouessant perfekte Arbeit geleistet. Da diese Winzlinge nicht bewegungsunfähig werden, wenn man sie auf den Rücken legt und weil sie so dünne Beinchen haben, ist das Scheren viel gefährlicher. Schnell gerät ein Bein in die Schermaschine. Letztes Jahr hatte Martina das erleben müssen und die kleine Maus, der das passiert war, gehegt und gepflegt und mit ihr den Tierarzt eingerannt. Traurigerweise wurde die Süße letztendlich vom Fuchs geholt :-(.

Ich durfte die Scherer nicht fotografieren, aber erzählen kann ich ja. Anstatt die Schafe umzudrehen, hat einer die Vorderbeine auf den Schoß genommen und der andere ganz sorgsam und langsam und richtig liebevoll geschoren. Die Schafe waren super entspannt und höchstens kitzelig zwischendurch. Sie hätten sich ja wehren können, aber sogar der Einjährige, der das Scheren noch nicht kannte, blieb ziemlich cool und zappelte nur ein bisschen hin und her.

Letztendlich brachte ich zwei Herden Wolle, aber nur zwei große Säcke mit nach Hause. Das ist zwar mehr als genug für unsere Adventskalender und einen satten Nachkauf, aber im Vergleich zu der Menge der Tiere ist es einfach wirklich wenig Wolle. Die Mädchen geben so 200g, die Männer ca. 300g. Nach dem Sortieren und waschen schrumpft dann alles nochmal um 1/3 mindestens.


Als ich mit Sortieren fertig war, sah ich, dass ich genug hellbraune Wolle hatte - die schönste Farbe, wie ich finde. Deshalb habe ich endlich meine Batts vom letzten Jahr hervor geholt und begonnen, eines davon zu spinnen. Ich hatte sie erst zurück gelegt für den Fall, ich hätte nicht genug für das Türchen.


Natürlich ist das nicht so kuschelig wie Merino, aber für ein handgewaschenes Vlies ist es einfach super weich :-).

So, das sind wahrscheinlich zwei von 24 Türchen. Mehr verrate ich euch nicht bis es so weit ist :-).
Es gibt ja insgesamt nur 16 Adventskalender von der Naturwolle, die bereits ausverkauft sind. Aber natürlich werde ich am Ende nochmal schauen, ob ich noch mehr zusammen bekomme und aus einigen Wollsorten werde ich noch Nikolaustüten machen für alle die, die keine Kalender abbekommen haben :-).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen